Letzte Aktualisierung: 11.06.2017

 

Fondssparen | Wertpapierkennnummer - WKN

Fondssparen - Wertpapierkennnummer - WKN

Die Wertpapierkennnummer (WKN) ist eine sechsstellige Kombination aus Buchstaben und Ziffern, die in Deutschland zur eindeutigen Identifizierung von Wertpapieren im nationalen Börsenhandel verwendet wird. Eingeführt wurde die WKN im Jahre 1955, um Anlegern und auch Händlern eine bessere Übersicht der verfügbaren Wertpapiere zu geben und um den Handel mit nationalen Wertpapieren zu vereinfachen. Die Wertpapierkennnummer wurde zwar offiziell am 22.04.2003 durch die so genannte ISIN (internationale Wertpapierkennnummer) abgelöst, Fondssparen Wertpapierkennnummer WKN
Fondssparen - WKN
jedoch wird an deutschen Börsenplätzen auch weiterhin die alte Wertpapierkennnummer zur Identifizierung der gehandelten Wertpapiere verwendet. Im internationalen Handel hingegen wird die Wertpapierkennnummer durch die ISIN ersetzt, welche letzten Endes eine internationale Wertpapierkennnummer ist, die es Anlegern auf der ganzen Welt ermöglichen soll, Wertpapiere eindeutig zu identifizieren und zu handeln.

 

 


 


 

Depot Vergleich 2017

Fondssparen Depot Vergleich

Depot des Monats Juni 2017

Testsieger: Bestes Depot des Monats

Trader-Konto_300x250
>> Depot des Monats Juni 2017 <<


 




Fondssparen Bewertungen

Fondssparen

Fondssparen - Die besten Fondssparen-Depots im Vergleich

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zum Fondssparen mit 2.5 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 105 Besucher eine Bewertung abgegeben.